stories from a city

In einem dreimonatigen Erzählprojekt verbanden sich 14 Teilnehmer:innen aus der kulturdiversen Stadtcommunity Dresdens im Alter von 9 bis 12 Jahren mit dem Damaskuszimmer. Zusammen mit der Theaterpädagogin Julia Kuzminska haben wir zu den Themen wie Heimat, Sehnsucht, Angst oder Freude gearbeitetn, Geschichten gearbeitet. Wo, wann und bei wem fühle ich mich zu Hause? Was verbinde ich mit dem Begriff „Heimat“? Ist dieses Gefühl konstant oder ändert es sich mit der Zeit? Die Geschichten wurden im Tonstudio des tjg. aufgenommen und auf einer interaktiven Hörkarte mit mehreren Spuren künstlerisch gestaltet. Während der Öffnungszeiten des Damaskuszimmers steht die Soundinstallation „Stories from a City“ nun für Besucher:innen dauerhaft zur Verfügung (...mehr)

Stories from a city - Japanischer Palais, Dresden.JPG

Foto: Marco Prill