DIE FEDER UND DER SPIEGEL. GESCHICHTEN EINER REISE

Flughafen Bari-Palese. Nach dem Check-in drehe ich mich um und entdecke sie, hinter einer Säule versteckt. Meine Mutter lächelt mich an und schiebt unauffällig die Tasche zu mir. Seit Jahren schmuggle ich in dieser Tasche regelmäßig Tonnen von Lebensmitteln nach Deutschland. „Damit du nicht verhungerst“ sagt sie zu mir.

Eine humorvolle autobiographische Liebesgeschichte zwischen Mutter und Tochter verbindet sich mit unterschiedlichen Reise-Erfahrungen auf dem Weg zum selben Ziel: das Glück finden. Eine neue Performance von Storytelling und Musik mit Maria Carmela Marinelli (Erzählerin) und Elettra Bargiacchi (Musikerin) auf Deutsch und Italienisch. (60 Min, ab 12 Jahre) 

TERMINE

13.05.2017:DachTheater, Leipzig

               30. und 31.10.2017: Goethe-Institut, Rom